Lange Wimpern und volle Brauen: die Seren von M2 Beauté im Selbsttest

Processed with VSCO with a5 presetEinen Wimpernaufschlag wie eine Disneyprinzessin und volle Brauen wie Cara Delevingne – das wünscht sich heutzutage so manche Frau. Doch ich wage zu behaupten, dass eine große Mehrheit der Menschen nicht von Natur aus mit beidem gesegnet ist. So geht es mir zumindest. Meine Wimpern sind okay – aber keineswegs besonders dicht oder außergewöhnlich lang. Eine Karriere als Disneyprinzessin ist daher wohl leider ausgeschlossen. Meine Augenbrauen sind da nochmal eine ganz andere Hausnummer: aus mir unerfindlichen Gründen haben diese sich nämlich dazu entschlossen, im äußeren Drittel einfach fast gar nicht mehr zu wachsen. Natürlich lasse ich mich nicht unterkriegen und habe mich schon vor langer Zeit mit einem Augenbrauenstift bewaffnet und dem nervigen letzten Drittel den Kampf angesagt. Meine Maltechnik habe ich im Laufe der Jahre zu meiner eigenen Zufriedenheit perfektioniert und auch die Wimpern bekomme ich mit Wimpernzange und wasserfester Mascara (die hält den künstlich erzeugten Schwung besser) weitestgehend in den Griff.

Nadine_vorher_schräg
Die ungeschminkte Wahrheit 🙂

Doch obwohl der ganze Optimierungsprozess mittlerweile recht schnell vonstattengeht, will ich euch doch nichts vormachen: Es ist lästig und ich hasse es. Seit langem bin ich auf der verzweifelten Suche nach einer permanenteren Lösung, die mir den täglichen Kampf erspart – Augenbrauen färben, Microblading, Wimpernverlängerung, Wimpernlifting, Wimpernverlängerung, und, und, und. All diese ‚Strategien’ sind kostspielig und was oft das Problem ist: auch sie halten nicht ewig. Wimpernextensions fallen aus, und man muss sie alle paar Wochen auffüllen lassen. Dazu kommt noch, dass ich definitiv suchtgefährdet bin, was das angeht. Ich sehe mich schon mit meinen verlängerten Traumwimpern aufwachen und mascarafrei direkt aus der Tür spazieren – und wie Männer reihenweise angesichts meines beinahe aufdringlich laut klimpernden Augenaufschlags niederknien und Frauen neidisch staunen. Und dann fallen sie nach und nach aus und ich bin nochmal 150€ los, wenn ich meiner Sucht erneut nachgebe. Lange Rede (wie immer), kurzer Sinn: Dafür bin ich noch nicht bereit.

Vor einigen Jahren hatte ich die Lösung meiner Meinung nach gefunden. Ich hatte online zu Wimpernseren recherchiert und festgestellt, dass diese anscheinend wirklich halten, was sie versprechen. Nämlich bei regelmäßiger (täglicher) Anwendung das Wimpernwachstum derart anregen, dass schon nach ca. 6 Wochen ein deutliches Ergebnis sichtbar ist: die sehnlich herbeigewünschten dichten, langen Wimpern. Ich überwand mein Zögern angesichts des stattlichen Preises von damals um die 100€ für ein kleines Fläschchen Serum und orderte bei Douglas.

Processed with VSCO with a4 preset Processed with VSCO with a5 preset

Das Produkt meiner Wahl war das „Eyelash Activating Serum“ von M2 Beauté. Es wird empfohlen, das Serum abends nach der Gesichtsreinigung wie einen Eyeliner aufzutragen – es also sparsam am Wimpernkranz entlang zu verteilen. Daran hielt ich mich penibel. Gerade am Anfang spürte ich nach kurzer Einwirkzeit ein leichtes Brennen auf dem Augenlid. Dieses war allerdings nicht besonders unangenehm – und vor allem sehr schnell wieder verschwunden. Und wer schön sein will muss ja bekannterweise ohnehin immer ein wenig leiden J. Nach ca. 6 Wochen dann der erste Erfolg: beim nach-oben-gucken spürte ich (zum ersten Mal in meinem Leben), wie mich meine Wimpern unter den Augenbrauen kitzelten. Natürlich war ich hellauf begeistert und flitzte zum nächsten Spiegel. Und tatsächlich: Ich bemerkte beim genaueren Hinsehen nun schon einen deutlichen Unterschied. Beinahe unbemerkt waren meine Wimpern deutlich länger und klimperiger geworden – einer Disneyprinzessin vermutlich nach wie vor nicht würdig, aber für mich ein wahr gewordener Traum.

Leider hatte ich die Anwendung damals überhaupt nicht dokumentiert, was mich im Nachhinein sehr geärgert hat. Und hier kommen die guten Neuigkeiten: M2 Beauté hat fantastischerweise ermöglicht, dass Maxi und ich die Seren (für Wimpern und Augenbrauen) nochmal unabhängig zu testen und das Ganze für euch hier auf dem Blog zu dokumentieren. Besonders gespannt bin ich natürlich auf das Brauenserum, das ich selber bisher noch nicht getestet habe. Mal sehen, ob das Serum mein letztes Drittel in den Griff bekommt, oder ob es an dieser schwierigen Aufgabe scheitert.

Processed with VSCO with a5 preset

 

Hier noch einmal die „Versuchskriterien“:

Getestete Seren:

  • Eyelash Activating Serum (124€, 5ml)
  • Eyebrow Renewing Serum (133€, 5ml)

Testzeitraum:

  • 6-8 Wochen, bzw. bis die Fläschchen leer sind

Anwendung:

  • 1x täglich, abends nach der Reinigung (wie vom Hersteller empfohlen)

Zu überprüfende Versprechen des Herstellers:

  • erste sichtbare Erfolge nach 6-8 Wochen
  • einfache Anwendung

Processed with VSCO with a5 preset

Vorher-Fotos:

Maxi

Maxi_vorher_geschminkt

Nadine

Nadine_vorher_geschminktWir beginnen jetzt mit dem Testen und werden euch nach einigen Wochen wissen lassen, wie unser erster Eindruck ist. Nach Ablauf der Testphase (in 8 Wochen) gibt es dann ein Fazit zu den beiden Produkten. Und natürlich die Nachher-Fotos. Es bleibt spannend!

Processed with VSCO with a5 preset

Bis dann,

xx Nadine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s