Braunhirse-Quinoa Müsli mit Cranberries

IMG_2297

So langsam wird es wärme in Wien und gerade im Sommer liegt mir das klassische Oatmeal oft schwer im Magen. Da ist ein kaltes, knackiges Müsli eine wilkommende Abwechslung. Kombiniert mit frischen Früchten gibt es Energie für den Tag und versorgt uns mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen.

Die meisten käuflichen Müslis enthalten entweder extrem viel Zucker oder sind relativ langweilig im Geschmack. Deshalb habe ich begonnen meine eigenen Müslis zusammen zu stellen. Wenn man erstmal einen bestimmten Grundstock an Zutaten in der Küche hat, kann man viel variieren und sich den Start in den Tag etwas abwechslungsreicher gestalten. Top! Das folgende ist ein etwas leichteres Müsli und schmeckt mir mit Hafermilch am besten.

Du brauchst:

– 60g Paranüsse
– 100g Braunhirse-Flakes
– 30g 5-Korn Mischung oder grobe Haferflocken
– 1TL gemahlene Vanille
– 1TL Zimt
– 20g gepufftes Quinoa
– 50g getrocknete Cranberries

so gehts‘: Die Paranüsse grob hacken und alle Zutaten miteinander vermengen. Mit frischen Beeren, Banane und Hafermilch servieren.

Paranüsse sind übrigens besonders reich an dem Spurenelement Selen und tragen aufgrund dessen zur Entgiftung des Körpers bei.

IMG_2300

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s